Kategorie-Archiv: Allgemein

13. AUFSCHWUNG-Messe für Existenzgründer und junge Unternehmen am 26. Februar 2019 in Frankfurt

aufschwung-logoFrankfurt am Main, 19.11.2018. Am 26. Februar 2019 findet von 9:30 – 18:00 Uhr die 13. AUFSCHWUNG-Messe und Kongress für Existenzgründer und junge Unternehmen in Frankfurt statt. Die AUFSCHWUNG ist Leitmesse und Treffpunkt für 3.000 Existenzgründer, Startups, junge Unternehmen, Entrepreneure und Intrapreneure. Hier trifft sich die Gründer- und Startup-Szene der stärksten Wirtschaftsregion Deutschlands, der Metropolregion FrankfurtRheinMain mit über 5 Millionen Einwohnern.

„Entdecke die Startups!“ heißt es auf der AUFSCHWUNG 2019. Mehr als 100 neue Konzepte aus ganz Deutschland – so viele wie nie zuvor – präsentieren sich dem Publikum: in der Startup Area der Messefläche, in Startup Pitches, Gründertalks, Podiumsdiskussionen, Camp Fires, Speaker‘s Corner und Matchmaking Events. Die AUFSCHWUNG ist „The place to be“ für innovative Unternehmensgründer und jene, die mit ihnen zusammen arbeiten wollen.

300 Experten an Messeständen und in 50 Programmpunkten informieren, wie Existenzgründer und junge Unternehmen erfolgreich durchstarten können. Ein Tag, ein Ort – mit positiven Auswirkungen auf ein ganzes Unternehmerjahr. Hier werden wichtige Kontakte geknüpft und gepflegt, neue Geschäfte angebahnt, Erfahrungen ausgetauscht, spannende Impulse gesetzt. Und nicht zuletzt Motivation getankt und Wissen aufgefrischt.

Zielgruppe der AUFSCHWUNG-Messe sind alle, die eine Gründung planen oder frisch gegründet haben, sowie Unternehmer in den ersten fünf Jahren ihrer Geschäftstätigkeit. Weiterhin sind Unternehmer eingeladen, die neue Geschäftsbereiche aufbauen, Entrepreneure und Intrapreneure sowie Experten und Multiplikatoren der Gründer- und Unternehmerszene. Ob Gewerbetreibender oder Freiberufler, ob Neben- oder Vollerwerbstätiger, ob Student oder 50+, ob Gastronom oder E-Business-Anbieter, ob Franchisenehmer oder Unternehmensnachfolger, ob Startup oder Einzelunternehmen – alle finden vor Ort passende Ansprechpartner und Informationen.

Partner der AUFSCHWUNG-Messe 2019 sind die IHK Frankfurt am Main, die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH und die Hessen Trade & Invest GmbH. Medienpartner sind Deutschlands großes Gründermagazin StartingUp und das Portal für Business-Ideen best-practice-business.de. Messeveranstalter ist die beewell Business Events GmbH.

Der Eintritt zur AUFSCHWUNG-Messe und Kongress inklusive aller Programmpunkte beträgt 20 EUR. Mehr Informationen gibt es unter www.aufschwung-messe.de.

IHK-Frankfurt

Daniel Beskos gewinnt Börsenblatt Young Excellence Award 2016

young-excellence-award16Verleger des mairisch Verlags und Erfinder des Indiebookdays wird auf der Frankfurter Buchmesse für sein herausragendes Engagement sowie den kontinuierlichen Erfolg und die Modernität seines Schaffens ausgezeichnet | Nach Ansicht der Jury interpretiert er die Tradition der großen alten Verlegerpersönlichkeiten zeitgemäß.

Daniel Beskos (39) heißt der Sieger des dritten Börsenblatt Young Excellence Awards, der heute auf der Frankfurter Buchmesse feierlich verliehen wurde. Der Gewinner wurde aus mehr als 40 eingegangenen Bewerbungen und Nominierungen von einer Fachjury ausgewählt. Beskos arbeitet als Verleger des Hamburger mairisch Verlags, der vor allem junge Gegenwartsliteratur veröffentlicht. In den letzten Jahren kamen weitere Programmschwerpunkte wie Graphic Novels und die freie Hörspielszene hinzu. Zudem betreibt der Verlag einen Blog, auf dem die Serie „Was macht eigentlich ein Verlag?“ erscheint. Spätestens als Erfinder des Indiebookdays hat Beskos sich einen Namen in der Buchbranche gemacht. Neben seiner verlegerischen Arbeit ist er journalistisch tätig und veranstaltet darüber hinaus Lesungen und Konzerte. In ihrer Laudatio begründet Jury-Mitglied Nikola Richter, die den ersten Börsenblatt Young Excellence Award im Jahr 2014 gewonnen hat, die Entscheidung für den Hamburger Verleger so: “Daniel Beskos ist ein mutiger, vielseitiger Kopf, der immer wieder Neues wagt und Gemeinschaft stiftet. Er gibt der jüngeren deutschsprachigen Verlegergeneration ein modernes, weltoffenes Gesicht – und das schon seit vielen Jahren.”

Daniel Beskos hat Germanistik, Soziologie und Philosophie studiert und gründete bereits während seiner Schulzeit zusammen mit seinen Freunden und heutigen Geschäftspartnern Peter Reichenbach und Blanka Stolz den mairisch Verlag. Die Vielfalt seiner Ideen und Projekte reicht von der Erfindung des Indiebookdays, der Leser, den Buchhandel und die Presse auf die Vielfalt des unabhängigen Verlegens hinweist, über die leidenschaftliche Organisation von Lesungen und Konzerten bis hin zum zeitweiligen Umzug seines Verlags in die Niederlande. Einen Monat lang nutzte das Team die Möglichkeit, die Literaturszene des Gastlandes der Frankfurter Buchmesse 2016 hautnah noch besser verstehen und kennenund zulernen. Daniel Beskos hat bereits diverse Auszeichnungen und Preise in seiner bisherigen Karriere erhalten – darunter der Förderpreis der Kurt-Wolff-Stiftung 2014 sowie der K.-H. Zillmer-Verlegerpreis 2015. Mit dem Grundton seiner besonderen Arbeitsweise überzeugte Daniel Beskos die Jury. Nikola Richter formuliert es so: “Er schafft es, Menschen miteinander zu verbinden, ihre Begeisterung sichtbar zu machen, indem er nicht sein Eigeninteresse in den Mittelpunkt stellt, sondern etwas Vertrauensstiftendes für die Gemeinschaft tut.”

Über den Börsenblatt Young Excellence Award

Das Branchenmagazin Börsenblatt vergibt den Young Excellence Award zusammen mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Frankfurter Buchmesse, dem Mediacampus Frankfurt und der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Ausgezeichnet werden herausragende junge Macher und Macherinnen bis 39 Jahre, die in der Buchbranche etwas bewegen. Unterstützt wird der Preis in diesem Jahr durch die Kooperationspartner Bommersheim Talents, Buchwert und GfK Entertainment.

 

Erster kindle Storyteller Deutscher Self Publishing Award auf Buchmesse verliehen

Erster Kindle Storyteller-Award © massow-picture
Erster Kindle Storyteller-Award vl. Kindle Chef Russell Grandinetti, Preisträger Phillip P. Peterson, Dr. Uwe Kullnick, Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes u. Vorsitzender der Jury, Andrea Sawatzki, Schauspielerin, Jobst-Ulrich Brand, Kulturessortleiter von Focus, Selfpublisherin Nika Lubisch, Andreas von der Heydt, Director Kindle Content, Kluftinger-Autoren Volker Klüpfel, Michael Kobr. © massow-picture

Der Autor P. Peterson gewinnt mit seinem Science-Fiction-Thriller „Paradox“ den ersten Deutschen Self Publishing Award von Amazon Kindle im Gesamtwert von 30 000 Euro.

Auf der Frankfurter Buchmesse wurde am Donnerstag, dem 15. Oktober 2015 der erste „Kindle Storyteller Award“ verliehen. Autor Phillip P. Peterson gewann unter 1000 Titeleinreichungen mit seinem Werk „Paradox – Am Abgrund der Ewigkeit“ den Deutschen Self Publishing Award von Amazon Kindle. Der Autor erhält enien Gesamtpreis im Wert von 30 000 Euro sowie einen Verlagsvertrag mit Bastei-Lübbe für das gedruckte Gewinnerbuch im deutschsprachigen Raum. Der weltweite Kindle Chef Russell Grandinetti übergab den begehrten Literaturpreis für freie Autoren auf der Self Publishing Bühne in Halle 3.0 in Anwesenheit der prominenten Jury mit Schauspielerin Andrea Sawatzki, den Kluftinger-Autoren Volker Klüpfel, Michael Kobr und Jobst-Ulrich Brand, Kulturessortleiter von Focus sowie der erfolgreichen Selfpublisherin Nika Lubisch und dem Vorsitzenden der Jury und Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes Dr. Uwe Kullnick.

Der Gewinnerautor Phillip P. Peterson arbeitete als Ingenieur an zukünftigen Trägerkonzepten und im Management von Satellitenprogrammen, aber am Feierabend hat er sich zurückgezogen und seinen Roman geschrieben. Er dankte vor allem seiner Ehefrau für ihr großes Verständnis, wegen der Schreiberei so oft auf ihn verzichtet haben zu müssen.
Zweifelsohne stehen bei Peterson jedoch die Charaktere und die Spannung im Vordergrund. In „Paradox: Am Abgrund der Ewigkeit“ dreht sich alles um den Astronauten Ed Walker und von einer Reise zu den Grenzen unseres Sonnensystems. Paradox ist ein Science Fiction Roman auf der Höhe der Wissenschaft. Der mit dem Kindle Storyteller 2015 ausgezeichnete Titel ist bei Amazon.de als e-Book und als Taschenbuch erhältlich. Mehr über Buch und Autor:

Dr. Uwe Kullnick, Vorsitzender der Jury und Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes und selbst Naturwissenschaftler, begründete die Entscheidung für das Gewinnerbuch damit, dass „Paradox“ ein Roman sei, „der sich mit der Rolle der Menschen im Universum auseinandersetzt und gleich mehrere menschliche Vorstellungen vom Universum zustört. Die Geschichte spiele in der Wissenschaft der Jetztzeit, aber auch mit allem was Astronomen je für wahr hielten. Phillip Petersonzeigt und nicht nur in überaus kompetenter, gekonnter fast spielerischer Weise unsere physikalischen Möglichkeiten und Grenzen auf, sondern er lässt uns auch teilhabenan der bemannten Raumfahrt. Nach der Lektüre fühlt man sich, als wäre man selbst ein Astronaut. Die Konfrontation mit dem Außerirdischen verläuft fast beiläufig, dafür jedoch für die Menschheit nahezuterminal und perspektivlos. Beiläufig und ohne Effekthascherei entwickelt sich das ganze Buch überzeugend und auch lehrreich. Es ist spannend geschrieben, nimmt den Leser mit in seine realistische Welt und entwickelt konkret-visionäre Technologien. Das Buch hat eine großartige Geschichte in großartiger Weise erzählt und daher hat es seinen Preis verdient“.

Die Shortlist

Shortlist der potentiellen Siegertitel des ersten kindle storyteller awards.© massow-picture
Die Shortlist der potentiellen Siegertitel aus über 1000 eingereichten E-Books und Büchern des ersten kindle storyteller awards.© massow-picture

Insgesamt wurden über 1000 Bücher aus verschiedenen Genres, die über Kindle Direct Publishing und CreateSpace veröffentlich waren, zum Schreibwettbewerb bis zum 15. September 2015 eingereicht. Die Leser bei Amazon Kindle haben daraus ihre fünf Favoriten der Shortlist für den begehrten Literatur-Preis bestimmt, aus denen von der Jury das Gewinnerbuch gewählt wurde:

  • „Als die Zeit vom Himmel fiel“ von Mella Dumont, Deutschland (Fantasy/Liebesroman)
  • „Totes Sommermädchen“ von B.C. Schiller, Österreich (Thriller),
  • „Paradox – Am Abgrund der Ewigkeit“ von Phillip P. Peterson, Deutschland (SciFi Thriller),
  • „Bis du wieder atmen kannst“ von Jessica Winter, Österreich (Liebesroman)
  • „Loan: Aus dem Leben eines Phoenix“ von Isabelle Müller, Deutschland (Biografie)

Neben dem Preis wird Audible  die besten 5 Titel als Hörbuch produzieren und Bastei Lübbe  das Gewinnerbuch als Print herausbringen.

 

Hessische Wirtschaft IHK – 13 Jahre Standardwerk

Buchtipp IHK Wiesbaden: Freiberufler-Atlas  seit 13 Jahren Standardwerk freiberuflicher ExistenzgründungQuelle: Hessische Wirtschaft, Juni 2015, Seite 41

 

Freiberufler-Atlas 2015/2016

zurück
Freiberufler-Atlas. Schnell und erfolgreich selbständig werdenSeit 13 Jahren gilt der über 500 Seiten starke Freiberufler-Atlas als das Standardwerk für alle, die sich schnell und erfolgreich neben- oder hauptberuflich selbständig machen oder Freiberufler in spe beraten wollen. Seit Februar 2015 ist die aktualisierte Ausgabe 2015/2016 des Freiberufler-Atlas erschienen. Das Kultbuch für freiberufliche und gewerbliche Einzel-Gründer ist wieder prall gefüllt mit allen wichtigen status-, steuer-, sozialversicherungs-,wirtschafts-, vertrags-, arbeitsrechtlichen Informationen und enthält zahlreiche konkrete Job- und Geschäftsideen vom Berater, Blogger und Coach über Networker, Selfpublisher und Youtuber bis hin zur Nennung und Klassifizierung von insgesamt rund 700 künstlerischen, sozialen, medizinischen und gewerblichen frei ausübbaren Tätigkeiten.

 



Freiberufler-Atlas, das absolute Kultbuch für jeden, der sich schnell und erfolgreich selbständig machen möchte!

„Absolut empfehlenswert für jeden,der sich im weiteren freiberuflichen Bereich selbständig machen möchte“

Bundesverband der freien Berufe

der freie Beruf – Bundesverband der Freien Berufe

* * * * unentbehrlich  (FAZ – Hochschulanzeiger Nr. 88, 2007)

Besonderer Vorteil des Buches ist es, dass Massow mit seinen Ausführungen nie im Allgemeinen bleibt, sondern sehr konkret beschreibt, welche Konsequenzen, etwa arbeits- oder steuerrechtlicher Art, die Freiberuflichkeit hat. Diese Konkretheit könnte dafür sorgen, dass von vornherein die eine oder andere Illusion zerstört und ein böses Erwachen verhindert wird.  Focus Online


Der Freiberufler-Atlas ist ein sehr umfassender Ratgeber und damit wirklich eine große Hilfe beim Schritt in die Selbständigkeit.
Literature – Das Literaturportal 

Spiegel-Leserbrief2

Eine kleine Einführung über das Wesen von Freiberuflichkeit, die Unterscheidung zwischen Katalogberufen, katalogähnlichen Berufen und Tätigkeitsberufen und über die gewerbliche Freiberuflichkeit finden Sie hier!

Jeder Vierte wäre gern selbständig, Sie auch?  Und wären Sie bereit, die Unsicherheit der Freiberuflichkeit der zweifelhaften Sicherheit einer Arbeitnehmerkariere vorzuziehen?